Mit Freude alt werden!
Mit Freude alt werden!

Broschüren/Ratgeber

Alle Dokumente sind im "PDF-Format" und werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Zum öffnen benötigen Sie den Acrobat Reader von Adobe.

 

Zum Adobe Reader download, bitte hier klicken!

Ratgeber zur Pflege - Alles, was Sie zur Pflege wissen müssen

ePaper
Dieser Ratgeber bietet einen Überblick über das Pflegesystem und seine Leistungen und beantwortet die häufigsten Fragen im Zusammenhang mit der Pflege. Er soll helfen, sich zurechtzufinden und informiert über die vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung, die die soziale Pflegeversicherung bietet.

Teilen:

Pflegen zu Hause - Ratgeber für die häusliche Pflege

ePaper
Die vorliegende Broschüre richtet sich an die pflegenden Angehörigen. Sie soll helfen, die richtige Entscheidung zu treffen und den nicht immer einfachen Pflegealltag zu meistern. Auch wenn der Ratgeber eine umfangreiche Beratung oder entsprechende Pflegekurse nicht ersetzen kann, wird er eine gute Hilfestellung und zahlreiche Tipps und Informationen für verschiedene Pflege-situationen bieten.

Teilen:

Ratgeber Demenz

ePaper
Die Informationsbroschüre soll wichtige Fragen beantworten und jenen Menschen Unterstützung und Orientierung bieten, die Verantwortung übernehmen und sich der schwierigen Aufgabe stellen, demenziell erkrankten Menschen ein Leben in Würde und in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

Teilen:

Demenz - Eine Information für Patienten und Angehörige

ePaper
In der hier vorliegenden Broschüre können sich Betroffene und Angehörige über das Erkrankungsbild der Demenz informieren. Hier erfahren Sie, wie eine Demenz aussieht, welche Formen der Demenz es gibt und welche Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie bestehen. Außerdem erläutert die Broschüre, wie man den Bedürfnissen der Menschen, die unter einem demenziellen Syndrom leiden, begegnet und welche Hilfen in häuslicher Betreuung oder in einer Pflegeeinrichtung zur Verfügung stehen.

Teilen:

Hat Mama Demenz?

ePaper
Nach wie vor lebt ein großer Teil älterer Menschen mit Lernschwierigkeiten in einem gemeinsamen Haushalt mit den hochaltrigen Eltern – zumeist bei der Mutter. Wenn bei einem Elternteil dann Demenzsymptome auftreten, drohen das Zusammenleben und der Alltag aus den Fugen zu geraten. Menschen mit Lernschwierigkeiten sehen sich nach und nach mit der Rolle und den Aufgaben eines pflegenden Angehörigen konfrontiert und fühlen sich belastet, häufig auch überfordert. Für die Person mit Lernschwierigkeiten ist es oftmals schwer, die Verhaltensveränderungen der Mutter oder des Vaters mit einer Demenz in Zusammenhang zu bringen und zu verstehen. Die Broschüre „Hat Mama Demenz?“ richtet sich an Menschen mit Lernschwierigkeiten und zeigt auf, was eine Demenz für die betroffene Person bedeutet, welche Unterstützung gegeben werden kann und wie man sich Hilfe holen kann.

Teilen:

Länger zuhause Leben

ePaper
Mit zunehmendem Alter verbringen Menschen mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Wohnen trägt entscheidend zu Lebensqualität, Wohlergehen und Zufriedenheit bei – im Alter noch mehr als in jüngeren
Jahren. Die allermeisten älteren Menschen wünschen sich, dass sie so lange wie möglich in der vertrauten Umgebung leben können, auch dann, wenn Krankheit, Hilfe- und Pflegebedürftigkeit eintreten. Ziel der Programme im Bereich „Wohnen im Alter“ ist es daher, selbstständiges und selbstbestimmtes Wohnen im Alter zu fördern.

Teilen:

Rate mal, wer dran ist!

ePaper
Die Broschüre informiert über die typischen Tricks von Betrügern und Trickdieben. Es wird dargestellt, wie Sie sich gegen diese kriminellen Machenschaften schützen können und wie Sie vorgehen sollten, wenn doch etwas passiert ist.

Teilen:

Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen

ePaper
Mit der Pflege-Charta sollen die Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen gestärkt und ihre Lebenssituation verbessert werden. Die Pflege-Charta bietet den betroffenen Menschen und ihren Angehörigen ein Maß für die Beurteilung der Pflege - und die im Bereich Pflege tätigen Menschen sollen ihre Arbeit an der Pflege-Charta bemessen.

Teilen:

Quellenangaben: Bundesministerium für Gesundheit - www.bmg.bund.de, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - www.bmfsfj.de, Techniker Krankenkasse - www.tk.de

Die Servicenummer der MediCuss GmbH:

 

03391 65 99 55

... rund um die Uhr erreichbar

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:00 bis 16:00 Uhr

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!

Gesprächsgruppe Diabetes

Eine Gesprächsgruppe kann helfen, den Alltag gesundheitsbewusst zu gestalten und trotz der Erkrankung ein erfülltes Leben zu führen. Durch den Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen lassen sich wertvolle Tipps weitergeben und gegenseitig Mut spenden. mehr

Gesprächsgruppe Demenz

Pflegende Angehörige benötigen vielfältige Informationen, emotionale Unterstützung und wirksame Hilfsangebote. Regelmäßig stattfindende Treffen von Angehörigen bieten dafür Gelegenheit. mehr

Betreuungsgruppen

Unsere Betreuungsgruppen unterstützen pflegende Angehörige, indem dort stundenweise die Betreuung des hilfs- und pflegebedürftigen Menschen außerhalb der Wohnung übernommen wird. Für den Erkrankten bedeutet dieses Angebot Abwechslung und soziale Kontakte. mehr

Aktuelle Flyer

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
MediCuss GmbH Pflege-& Serviceteam, Karl-Marx-Str. 90/91, 16816 Neuruppin © 2017